Die Bausteine sind einfach einsetzbar, enthalten voll integrierte Leistungswandler mit MOSFETs, Induktivitäten sowie Eingangs- und Ausgangskondensatoren in einem kompakten Gehäuse mit den Abmessungen 10 mm × 10 mm × 4 mm beziehungsweise 12 mm × 12 mm × 4 mm. XR79110 und XR79115 sind mit gängigen Eingangsspannungen wie 5, 12 und 19 V vielseitig einsetzbar.

Die Module basieren auf Exars emulierter Current-Mode-COT-Regelung, die das schnelle Einschwingverhalten herkömmlicher COT-Regelschleifen bietet und eine sehr gute Netz- und Lastregelung garantiert. Zudem ist damit ein Betrieb mit Keramikkondensatoren am Ausgang möglich, was Kompensationsbausteine in der Regelschleife erübrigt und für eine hohe Modulintegration sorgt. Die Ausgangsspannung lässt sich von 0,6 bis 18 V einstellen – mit 0,1 % Regelung über den gesamten Spannungsbereich und mit 1 % Ausgangsgenauigkeit über den gesamten Betriebstemperaturbereich. Zudem bieten die Module eine Reihe von Überwachungs- und Schutzfunktionen für genaue Sequenzierung und sicheren Betrieb unter anormalen Betriebsbedingungen und bei geringer Last.