Ermöglicht den platzsparenden Einbau horizontaler Karten: das zwei HE hohe Vier-Slot-System der VME64x-Einschubsysteme-Produktfamilie.

Ermöglicht den platzsparenden Einbau horizontaler Karten: das zwei HE hohe Vier-Slot-System der VME64x-Einschubsysteme-Produktfamilie.

Schroff hat seine VME64x-Einschubsysteme-Serie für den horizontalen Karteneinbau erweitert. Neben dem vorhandenen 1-HE/2-Slot-System bietet der Hersteller ein zwei HE hohes Vier-Slot-System an. „Das 2-HE-System besteht aus einem schwarzen, pulverbeschichteten Stahlblechgehäuse und ermöglicht den platzsparenden horizontalen Einbau von bis zu vier 6-HE-Front- und -Rear-I/O-Karten nach dem VME64x-Standard“, beschreibt Martin Traut, Produkt-Manager Baugruppenträger und Systeme bei Schroff in Straubenhardt das Einschubsystem. Damit eignet es sich für Anwendungen im Te- lecom-, MSR-, Automatisierungs- und Militärbereich. Die eingebaute monolitische VME64x-Backplane erfüllt die Vita- 1.1-1997-Spezifikation und ist mit P0-Steckverbindern ausgestattet. Neben dieser Backplane befindet sich eine drei HE breite Power-Backplane mit zwei P47-Steckverbindern. Dadurch besteht die Möglichkeit, das System mit zwei 19-Zoll-kompatiblen 250-Watt-Netzgeräten im Parallel- oder Redundanzbetrieb zu betreiben. Die Netzgeräte lassen sich in zwei Slots rechts im System einstecken. Ein Slot ist bei Lieferung mit einer Blindplatte verschlossen. „Sollte kein zweites Netzgerät montiert werden, bietet dieser Slot auch die Möglichkeit andere Komponenten, beispielsweise Festplatten, zu integrieren“, erklärt Martin Traut einen weiteren Vorteil des Systems. Die Netzspannungsversorgung erfolgt über ein Netzeingangsmodul mit IEC-320-C12-Stecker, Netzschalter, Sicherungen und Netzfilter. Alle Slots verfügen über Führungsschienen mit Kodierung nach IEEE 1011.10/.11 und ESD-Clips. Ein hot-swap-fähiger Lüftereinschub mit zwei Lüftern sorgt für die effektive Entwärmung des Einschubsystems. (eck)