Karsten Schneider, Vorsitzender Profibus&Profinet International (PI), bei einer Feier zur chinesischen Profisafe-Norm im Dezember 2015.

Karsten Schneider, Vorsitzender Profibus&Profinet International (PI), bei einer Feier zur chinesischen Profisafe-Norm im Dezember 2015.

Profibus Nutzerorganisation e.V.

Profisafe wird in China nun unter der Bezeichnung GB/T 20830-2015 gelistet. Der Normung vorausgegangen waren unter anderem die Einrichtung eines Zertifizierungslabors für Profisafe-Geräte sowie die Implementierung und Zertifizierung eines ersten Produkts von einer chinesischen Firma. Auch Profibus und Profinet sind in China bereits genormt.

Feldbusbasierte funktionaler Sicherheit ermöglicht das Einrichten von einfachen Sicherheitsfunktionen, die das Anhalten von Aggregaten in Gefahrenmomenten auslösen und Mensch und Maschine so vor Schäden schützen. Daneben ermöglicht es intelligente Methoden zur Verhinderung von Gefahren, ohne, dass die Produktion gestoppt werden muss – beispielsweise durch eine Verringerung der Geschwindigkeit von Roboterbewegungen oder selbstfahrenden Fahrzeugen, sodass ein Mensch ausweichen kann.