Bildergalerie
Herbert Schmid, Mitgründer, ehemaliger Gesellschafter und Geschäftsführer der Productware.
Marco Balling ist Geschäftsführer von Productware.

Seinen Anfang hatte das Unternehmen als eine von zwei Nachfolgegesellschafften der DLI Dolch Logic Instruments. Damals noch als Inhousefertigung tätig, war das Unternehmen maßgeblich an der Realisierung der Eigenproduktpalette von Controlware, einem deutschen Systemintegrator und IT-Dienstleister, beteiligt. Productware produzierte Telekommunikationsprodukte wie Modems, ISDN-Terminaladapter und die Taxi-Produktreihe. Diese Geräte ermöglichten den Aufbau nationaler und internationaler Backup-Netze via ISDN. Anfang der 1990er Jahre kam die Produktion weiterer Gerätefamilien für das Mutterunternehmen Controlware hinzu. Mitte 1991 übernahm Productware die Controlware-Mitarbeiter aus Produktion, Kundenkonfiguration und Materialwirtschaft und wurde zum Exklusivlieferant für die Controlware-Eigenprodukte.

Die Wende zum Elektronikfertigungs-Dienstleister kam mit dem neuen Jahrtausend: Ab dem Jahr 2000 hat sich das Unternehmen einem breiten Fremdkundenmarkt geöffnet und es ist in relativ kurzer Zeit gelungen, Neukunden dauerhaft zu gewinnen. Maßgeblich waren hierfür die hohe technische Kompetenz und das große technische Know-how der Productware. Das Unternehmen konnte zum Beispiel schon bei seiner Gründung auf fundierte Erfahrungen bei der Verarbeitung oberflächenmontierter elektronischer Bauteile (SMD-Bauteile) zurückgreifen, was zur damaligen Zeit eher die Ausnahme war.

„Wir können sehr stolz darauf sein, dass es gelungen ist, uns seit mehr als 25 Jahren in dieser sehr hart umkämpften EMS-Branche als mittelständisches Unternehmen zu behaupten. Es ist nicht immer richtig, dass die Großen die Kleinen fressen, viele der so genannten ‚EMS-Größen‘ haben sich im Laufe der Zeit wieder aus der EMS-Branche verabschiedet. Wichtig ist, dass man ein seriöses, kundenorientiertes und langfristig ausgelegtes Geschäft betreibt, bei dem der Kunde immer im Mittelpunkt steht“, beschreibt Herbert Schmid, Mitgründer, ehemaliger Gesellschafter und Geschäftsführer von Productware, das Erfolgskonzept. „Der Schlüssel zu einem dauerhaften Erfolg liegt vor allem auch in der Kontinuität unserer Geschäftsbeziehungen. Viele unserer Kunden und Geschäftspartner begleiten uns schon seit Anfang der neunziger Jahre, einige sogar schon seit der Gründung.“

Pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum hat Productware eine weitere SMD-Linie mit zwei Mimot-SMD-Bestückungsautomaten in Betrieb genommen. Dadurch wird sowohl die Kapazität als auch die Flexibilität nochmals deutlich erhöht. Parallel dazu wurde ein bereits vorhandener Mimot-Automat für sehr große Formate aufgerüstet. Damit ist es nun möglich, Leiterplatten mit einer Größe von bis zu 560 mm x 600 mm zu bestücken. Für die Zukunft sehen Herbert Schmid und Geschäftsführer Marco Balling das Unternehmen gut aufgestellt, dank der „Fairness zu Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und eine absolute, partnerschaftliche Kundenorientierung“, betont Marco Balling.