Gedruckte, genagelte, geätzte oder gelaserte DataMatrix-Codes auf unterschiedlichen Materialien erkennt der 2D-Barcode-Leser FA30 WCC-DM. Der große Fangbereich sorgt dafür, dass auch Codes mit Positionsabweichungen oder Verdrehwinkeln bis +/-30° zuverlässig gelesen werden. Dabei liegt die Leserate bei vier bis fünf Codes in der Sekunde. Das Gerät enthält einen CCD-Chip (640 x 480 Pixel), Beleuchtung mit acht weißen LEDs, Auswertelogik, digitale Ausgänge und eine serielle RS232-Schnittstelle in einem M30-Sensorgehäuse. Der Sensor arbeitet autark und benötigt lediglich zur Konfiguration einen PC.


Die Konfiguration erfolgt über die RS232-Schnittstelle, die auch zur seriellen Übertragung des Codeinhalts dient. Mittels Konfigurationssoftware gestaltet sich das Einlernen des Codetypes und der Lesebedingungen komfortabel.


HMI: Halle 9, Stand G35