Die Barcodescanner von wenglor sind zuverlässige Partner bei der Entschlüsselung sämtlicher Barcodes. Eindimensionale Strichcodes können zwar auch über große Distanzen gelesen werden, sie reichen jedoch für die Codierung größerer Datenmengen nicht mehr aus. Der Data-Matrix-Code hat sich daher schnell als Standard etabliert, durch ihn kann eine Fülle von Informationen auf kleinem Raum verschlüsselt werden. Allerdings gewährleistet die Drucktechnik bei diesen Codes oft nicht die nötige Exaktheit, so dass Fehllesungen vorkommen, die in der Praxis teuer werden können.


Die Lösung für die einwandfreie Decodierung von verschiedensten Codearten kommt mit dem 2D Code Scanner FIS-6700 von wenglor. Dieser Scanner kontrolliert sowohl Druckkontrast und Druckbild als auch die Ruhezone und das ECC Level. Damit ist dieser Scanner in der Überwachung der Qualität von gelaserten, genadelten, geätzten und gedruckten Codes konkurrenzlos. Zusätzlich vereinfacht der FIS-6700 das Lesen von 1D- und 2D-Codes, indem er sie omnidirektional liest. Die patentierte Technologie der Sichtfeldlokalisation macht die Ausrichtung und die Einstellung des Scanners zum Kinderspiel. Ein rotes ’X‘ zeigt das Zentrum des Sichtfelds an, wodurch eine schnelle und genaue Platzierung möglich ist.


Was bei manchen Scannern Stunden dauern kann, vollzieht sich bei dem neuen FIS-6700 von wenglor innerhalb von Sekunden. Der Scanner kann bei der Einstellung per Knopfdruck auf das Symbol kalibriert werden. Somit ist ein PC vor Ort nicht notwendig. Mit seiner Scanrate von 60 Scans pro Sekunde ist der FIS-6700 auch für schnelle Anwendungen einsatzbereit. Die zusätzliche Möglichkeit der direkten Einbindung in ein USB- oder Ethernet-System und die Video-Eingabe/Ausgabe geben dem FIS-6700 die erforderliche Flexibilität und Funktionalität für eine reibungslose Integration in vorhandene Systeme.