Die Ansteuerung von SiC-MOSFETs erfordert Ein- und Ausschaltspannungen, die sich von anderen IGBT- oder MOSFET-Anwendungen grundlegend unterscheiden. Die RxxP21503D-Serie bietet asymmetrische Ausgangsspannungen von +15 V und -3 V, die benötigt werden, um die SiC-MOSFETs der zweiten Generation effizient zu versorgen. Üblicherweise ist bei DC/DC-Wandlern eine Isolationshöhe von mindestens der doppelten Betriebsspannung ausreichen. Da leistungsfähige Transistoren jedoch für zusätzliche Belastung der Isolation sorgen, ist es hier ratsam, diese zu erhöhen.

Die DC/DC-Wandler der RxxP21503D-Serie von Recom sind speziell für die Versorung von SiC-MOSFETs der zweiten Generation ausgelegt.

Die DC/DC-Wandler der RxxP21503D-Serie von Recom sind speziell für die Versorung von SiC-MOSFETs der zweiten Generation ausgelegt. Recom

Die Wandler-Serie von Recom ist mit einer Isolation von 6,4 kVDC ausgestattet. Intern kommt ein Pot-Transformator zum Einsatz. Bei dieser Technik wird der Ringkern zusammen mit der Eingangswicklung in einem Topf vergossen. Die Ausgangswicklung wird anschließend über den Topf gewickelt, wodurch Ein- und Ausgangswicklung physisch voneinander getrennt sind. Trotzdem ist der Wandler kompakt genug, um in ein SIP7-Gehäuse zu passen. Die Wandler sind mit Eingangsspannungen von 12 V, 15 V oder 24 V erhältlich und weisen eine niedrige parasitäre Kapazität von weniger als 10 pF auf. Die DC/DC-Wandler sind nach EN-60950-1 zertifiziert und entsprechen den RoHS2- und Reach-Vorgaben.