Bildergalerie
3D-MID-Technologie vom Feinsten: Die Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID hat Harting mit dem MID-Industriepreis und Festo mit dem erstmals verliehenen Innovationspreis ausgezeichnet.
Der MID-Industriepreis für Serienanwendungen ging an Harting in Biel für die Entwicklung und Herstellung einer MID-Baugruppe für ein Kariesdiagnosegerät.
Die Bionicants von Festo erhielten den MID-Innovationspreis. Sie können durch vereintes Schieben und Ziehen einen Gegenstand über eine abgesteckte Fläche bewegen.

Die mittels Laserdirektstrukturierung (LDS) hergestellte MID-Baugruppe von Harting aus einem Optik-Träger und einem Heizelement wird zur laserfluoreszenzbasierten Kariesdiagnostik in der Diagnocam von Kavo Dental eingesetzt. Dadurch konnte eine Miniaturisierung bei gleichzeitig erhöhter Integrationsdichte erreicht werden und die Montage durch das in dem Bauteil integrierte Heizelement deutlich vereinfacht werden. Dadurch wurden Einsparungen beim Gewicht und den Herstellungskosten erzielt. Die Baugruppe wird seit 2014 in Stückzahlen von 2.500 pro Jahr gefertigt.

Die vielfältigen Potenziale, die durch den Einsatz der MID-Technik in Kombination mit anderen Technologien erschlossen werden, demonstrieren die Bionicants von Festo. Diese mechatronischen Ameisen aus Polyamid-Bauteilen sind mit einem LDS-fähigen Protopaint-Lack beschichtet und mittels LDS hergestellt. Das auf diese Weise in den räumlichen Körper integrierte Schaltungslayout vernetzt die auf der Oberfläche montierten Bauelemente und ermöglicht ein abgestimmtes Zusammenspiel der innovativen Sensorik und Aktorik. Dabei wird das kooperative Verhalten der Tiere mittels komplexer Regelalgorithmen in die Welt der Technik übertragen.