Die energieeffizienten 32-Bit-ARM-Cortex-M0+-Mikrocontroller wurden auf die Anforderungen des IoT-Marktes zugeschnitten.

Die energieeffizienten 32-Bit-ARM-Cortex-M0+-Mikrocontroller wurden auf die Anforderungen des IoT-Marktes zugeschnitten. Atlantik Elektronik

Die M0+-Familie von Holtek basiert auf dem 32-Bit-Cortex-Kern von ARM und arbeitet mit einer maximalen Frequenz von 48 MHz, bei einer Betriebsspannung von 2,0 bis 3,6 V im erweiterten industriellen Temperaturbereich von -40 +85 °C. Im Vergleich zum Cortex-M0-Kern, erzielt Cortex-M0+ zehn Prozent mehr Rechenleistung bei einem um ein Drittel reduzierten Energiebedarf. Die neuen Mitglieder der Cortex-M0+-Familie verfügen über 16 bis 128 kB Flash-Programmspeicher und 2 bis 16 kB SRAM-Datenspeicher. Zusammen mit einem neu gestalteten 6-Kanal-PDMA sorgen sie für eine höhere Effizienz.

Die Geräte werden in 24/28-Pin-SSOP-, 33-Pin-QFN- oder 48/64-Pin-LQFP-Gehäusen geliefert und enthalten bis zu 51 GPIO-Pins. Zusätzliche Kommunikationsschnittstellen umfassen USB 2.0 FS Device, 2 × USART, 2 × UART, 2 × SPI, 2 × I2C sowie eine ISO7816 (Smart-Card) -Schnittstelle.

Angesichts der bis zum Jahr 2020 prognostizierten 50 Milliarden Geräte im IoT-Markt werden energiesparende MCUs benötigt, die diese Anwendungen antreiben, ohne die Stromnetze zusätzlich zu belasten oder häufige Batteriewechsel zu erfordern. Das Design der neuesten Mikrocontroller-Familie von Holtek wurde auf diese Anforderungen zugeschnitten und verlängert die Batterielaufzeit signifikant.