Im Rahmen der Switch-Familie GarrettCom von ICT hat das Topmodell Magnum 6k32T bis zu 32 Ports. Davon sind 16 als 10/100 Mbit/s RJ45-Ports ausgeführt. Die restlichen Ports lassen sich mittels zweier freier Steckplätze erreichen, die aus mehr als 20 verschiedenen Steckkarten belegt werden können. Diese beiden Slots können beispielsweise entweder mit 16 100 Mbit/s LWL-Ports oder einigen 10 Mbit/s LWL-Ports oder 1- bis 4-Gigabit-Ports bestückt werden. Die Ports mit den LWL-Anschlüssen liegen für unterschiedliche Glasfasertypen und -längen vor.


Als Stromversorgung sind -48 V, 24 V und 125/220 V möglich, auch in redundanter Ausführung. Als Software kommt die für die gesamte 6k-Switches-Familie einheitliche Magnum MNS-6k zum Einsatz. Sie hat eine grafische Oberfläche, die durch einen SSL-gesicherten Web-Zugriff bedienbar ist. (rm)

SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 7, Stand 570


 


516iee1205, 516sps2005