3D-Vision-Sensoren 3vistor-T für den Innenbereich

3D-Vision-Sensoren 3vistor-T für den Innenbereich Sick

Sick: Dabei werden entweder alle 3D-Rohdaten oder bereits vorverarbeitete, anwendungsrelevante Informationen übermittelt – maßgeschneidert für die jeweilige Anwendung. Das erlaubt den flexiblen Einsatz als vorkonfigurierte Variante für fahrerlose Transportfahrzeuge ebenso wie als leistungsfähige 3D-Kamera zur individuellen Programmierung. Leistungsstarke Visualisierungstools und zuverlässige 3D-Informationen ermöglichen Anwendungen beispielsweise in der Intralogistik, der Robotik oder in Industriefahrzeugen. Erhältlich sind zwei Produktvarianten: 3vistor-T CX ist eine 3D-Basiskamera, die qualitativ hochwertige 3D-Punktwolken liefert. Dagegen handelt es sich bei 3vistor-T AG um eine 3D-Smartkamera, die ganz nach Wunsch sowohl vollständige als auch reduzierte 3D-Daten bereitstellt. Beide enthalten eine Programmierschnittstelle, über die sich die 3D-Daten an externe PCs übermitteln und dort auswerten lassen.

Hannover Messe 2016: Halle 8, Stand D36