Das 3D-Röntgensystem CT-Mini (Bild 8) von ProCon X-Ray ist auf einfachste Weise zu bedienen. Die zu untersuchenden Proben werden ohne komplizierte Befestigung nur auf einen Drehteller gelegt und dann wird das Gerät geschlossen und gestartet. Der horizontale Röntgenstrahl ist auf einen Flachbilddetektor gerichtet und wird, wie alle anderen Achsen von der Systemsoftware selbsttätig justiert. Durch die einfache, horizontale Dreheinrichtung können auch flüssige, zähflüssige und andere schwerkraftbeeinflusste Teile fehlerfrei analysiert werden.


Mit diesem Tischsystem lassen sich auch Raumprobleme lösen. Und auch der Preis ist so kompakt wie das System selbst. Es gibt keine unübersichtlichen Optionen.