Zuken: Als erstes Panel-Designsystems seiner Art mit integrierter 3D-Funktionalität empfiehlt sich E³.panel 2009, das Entwicklern die Arbeit vereinfacht und benutzerfreundliche Entwicklungswerkzeuge für 3D-Designs an die Hand gibt. Damit bietet sich der Einsatz für komplexe Panel-Anwendungen mit mehreren Darstellungsebenen oder Anwendungen mit begrenztem Platzangebot an, in denen die Arbeit mit 3D-Layouts essenziell ist. E³.panel 2009 setzt weder eine gesonderte Software noch umfassendes Know-how voraus. Mithilfe von Step lassen sich die Daten für weitergehende Kollisionsprüfungen in 3D-Konstruktionsumgebungen übertragen.

684iee0509