„Wir sind vielleicht nicht die schnellsten, aber wir sind Langstreckenläufer.“ Mit diesen Worten beschreibt Geschäftsführer Karl Wisspeintner Micro Epsilon.

„Wir sind vielleicht nicht die schnellsten, aber wir sind Langstreckenläufer.“ Mit diesen Worten beschreibt Geschäftsführer Karl Wisspeintner Micro Epsilon.

Doppelt so groß wie der Branchenschnitt war das Wachstum des Sensorherstellers Micro Epsilon aus Ortenburg in über 30 Jahren seiner 40jährigen Firmengeschichte. 1968 startete das Unternehmen mit dem Vertrieb von Hochtemperatur-Dehnungsmessstreifen und Sensoren für mechanische Größen. Heute entwickelt und fertigt das Unternehmen komplexe Sensoren und ganze mechatronische Messanlagen für die Industrie. Die neueste Erweiterung des Portfolios sind Infrarot-Temperatursensoren. Das letze Geschäftsjahr endete für die Firma im September 2008 mit einem Umsatz von 50 Mio. € und einem Auftragseingang von plus 10 %. Geschäftsführer Karl Wisspeintner rechnet 2009 mit einem Wachstum von 8 %. Als Trends für die Sensorik nennt er Materialeinsparung und eine stärkere Fokussierung auf Inline-Messung.

907iee1108