40 km Ethernet mit Glasfaser und Kupfer

Hirschmann stellt den neu entwickel-ten Fast Ethernet Rail Transceiver RT2-TX/FX vor. Er ist konzi-piert für 100 MBit/s schnelle und kostengünstige Übertragungen zwischen weit entfernt stationierten Geräten in einem Fast Ethernet Netz. Der RT2 sorgt für den Übergang der Datenübertragung von der Twisted-Pair Kupferstrecke auf eine Glas-faserleitung und umgekehrt. Dabei kann der An-wen-der die Übertragungs-strecke auf zwei Kilometer bei Verwendung von Multi-mode-Glasfaserleitung oder sogar 40 km bei Einsatz des RT2-TX/FX-SM mit Singlemode-Anschluss ausdehnen.
Die „plug and play“ Installation ermöglicht die in Produktions-umgebung geforderte einfache Montage. Der Anwender steckt den Fast Ethernet Transceiver auf die Hutschiene auf und schließt die beiden 100 MBit/s Ports und die Spannungsversorgung an. Der Rail Transceiver erkennt automatisch, ob die Datenübertragung halb- oder vollduplex mit 200 MBit/s erfolgt. Ein zusätzlicher Anschluss ermöglicht die Erfassung der Prozessdaten der Rail Transceiver im Netz. So gestaltet sich sowohl die Inbetriebnahme als auch die Wartung schnell und einfach und damit kostengünstig. Der RT2-TX/FX bietet mit jeweils 100 MBit/s Bandbreite einen Twisted Pair Port nach dem 100BASE-TX Standard mit RJ45-Anschluss und einen 100BASE-FX Port in der Multimode-Ausführung. Für Überbrückungen von bis zu 40 Kilometer hat der RT2-TX/FX-SM einen Singlemode-Anschluss. Der Fast Ethernet Transceiver verträgt Temperaturschwankungen von 0 bis 60 °C. Die Stromversorgung über zwei zwischen 18 und 32 V betriebene Gleichstromnetzteile sichert einerseits die hohe Verfügbarkeit, andererseits die Verlässlichkeit des Netzwerkes.

Hirschmann
Tel. (0049-7127) 14-1479
@ angefragt
www.hirschmann.com