Gisela Haßler, Geschäftsführende Gesellschafterin der Spectrum Instrumentation GmbH

Gisela Haßler, Geschäftsführende Gesellschafterin der Spectrum Instrumentation GmbH Spectrum Instrumentation

Außerdem verkündete die Firma aus Norddeutschland die Erweiterung der Gewährleistungszeit von zwei auf fünf Jahre. Im globalen Markt eine sehr selbstbewusste Maßnahme.  „Fünf Jahre Gewährleistung sind ein deutlicher Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern. Es ist das Ergebnis unsere langjährigen Erfahrung mit Fertigung auf extrem hohem Qualitätsniveau”, erklärt Gisela Haßler, die Geschäftsführende Gesellschafterin von Spectrum Instrumentation.

„Zu unserer Fertigung in Deutschland gehören sehr vielen Qualitätskontrollen und umfassende Analysen, unter anderem auch die Anzahl der Reparaturen, die nach der Garantiezeit nötig werden. In den letzten 10 Jahren gab es aber nur sehr wenige solcher Reparaturfälle. Daher haben wir nach einer Auswertung der Zahlen beschlossen, die Gewährleistungszeit von zwei auf fünf Jahre zu erhöhen. Die älteste Karte, die in diesem Jahr zum Service eingeschickt wurde, war vorher schon 14 Jahre im Dauerbetrieb. Unsere Produkte sind für den jahrelangen Einsatz entwickelt.”

Fünf Jahre Gewährleistung kommt in der Branche bisher nicht so häufig vor.

Fünf Jahre Gewährleistung kommt in der Branche bisher nicht so häufig vor. Spectrum Instrumentation

Die Produkte werden weltweit über ein Netz von Partnern vertrieben, wobei der Support auf direktem Weg vom Entwicklerteam in Deutschland geleistet wird.

Gisela Hassler weiter: „Weltweit gesehen war die lange, deutsche Namensgebung hinderlich, so dass die Firma oft abgekürzt als Spectrum bezeichnet wurde. Dies ist aber markenrechtlich sehr schwer durchzusetzen. Bei unsrer 2015 gegründeten US-Tochter haben wir den Namen Spectrum Instrumentation Corp. gewählt, das kam bei unseren US-Kunden sehr gut an. Mit diesem global einheitlichen Namen können wir jetzt unser Netzwerk von derzeit 32 Vertriebspartnern stärken und weiter ausbauen.”

Als Spectrum Instrumentation will die erfolgreiche Firma aus Norddeutschland nun auch das globale Marketing ausweiten und den wichtigsten Aspekt ihrer Produkte promoten. “Mit der Kombination aus verschiedenen Basiskarten und den vielen verschiedenen Modulen können wir die Anforderungen jedes einzelnen Kunden exakt bedienen. Unsere Mitbewerber haben typischerweise ein paar Dutzend verschiedener Karten im Angebot, hier sind oft Kompromisse unausweichlich. Wir hingegen bieten mit Basiskarten und Modulen eine Palette von über 500 verschiedenen Karten an, da bleiben keine Wünsche offen”, erklärt Gisela Haßler.

Spectrum wächst seit 1989 kontinuierlich, und in den letzten Jahren sogar im zweistelligen Prozentbereich. Ein großer Anteil dieser Steigerung lässt sich auf erhöhten Aktivitäten im asiatischen Raum zurückführen.