20422.jpg

Agilent Technologies

Mit externen Mischern kann der Frequenzbereich bis auf 325 GHz erweitert werden. Der Analysator arbeitet in allen Messkonfigurationen extrem rauscharm und erzielt dadurch eine Messempfindlichkeit, wie sie andere Analysatoren nur bei zehnfach kleinerer Auflösungsbandbreite bieten. Resultat ist eine Verkürzung der Wobbelzeit um den Faktor 100. Bei Verwendung des rauscharmen Signalpfads beträgt das Eigenrauschen (DANL) des Gerätes bei 50 GHz nur -138 dBm. In Verbindung mit der Betriebsart Noise Floor Extension (NFE) verringert sich das Eigenrauschen nochmals um etwa 6 dBm. Hinzu kommen maßstabsetzende Spezifikationen wie: Analysebandbreite 140 MHz, hochgenauer Vollband-Vorverstärker bis 50 GHz, Phasenrauschen von nur -110 dBc/Hz bei 10 kHz Offset und +13 dBm (nom.) TOI bei 50 GHz. Der PXA unterstützt auch die noch leistungsfähigeren Wellenleiter-Oberwellenmischer M1970V/W, die den Frequenzbereich auf bis zu 110 GHz erweitern und Messungen im Millimeterwellenbereich drastisch vereinfachen. Diese „intelligenten“ Mischer werden über eine USB-Schnittstelle angeschlossen und konfigurieren den Analysator automatisch für das jeweilige Mischermodell; dabei werden auch die Mischerdämpfungsdaten automatisch geladen. Weiterhin werden Leistungsverluste im Lokaloszillator-Pfad automatisch für verschiedene Kabellängen kompensiert.