Everlight steigert die Effizienz des 5630-LED-Packages auf 210 bis 220 lm/W.

Everlight steigert die Effizienz des 5630-LED-Packages auf 210 bis 220 lm/W. Everlight

Everlights 5630 HE KK7D-ELB ist eine ab sofort verfügbare neue Version des effizienten Low-Mid-Power-Packages 5630. Im Kontext weltweiter Bestrebungen zu geringerem Energieverbrauch stehen Weißlicht-LEDs als Lichtquelle hoch im Kurs. Auch die Leistung der einzelnen LED-Komponente ist wichtiger denn je. Vor diesem Hintergrund präsentiert Everlight Electronics die LED 5630 HE KK7D-ELB (0,2 W), die 210 bis 220 lm/W (bei 5000 K) erreicht und ein enges 3SDCM-Ellipsen-Binning für eine hohe Farbortkonsistenz bietet.

Thermoplastische Materialien mit hohem Reflexionsgrad, langer Haltbarkeit und verbesserten optischen Strukturen erreichen einen guten optischen Wirkungsgrad, ohne dass Schaltkreis- und Leiterplatten-Layout in der Anwendung im Vergleich zur Vorgängerversion modifiziert werden müssten.

Das Gehäusematerial PCT und dessen insbesondere bei höheren Temperaturen besserer Reflexionsgrad steigern die Effizienz der LED auf bis zu 220 lm/W, die dadurch mit den effizientesten 5630-LEDs im Markt gleichziehen kann.

Das Gehäusematerial PCT und dessen insbesondere bei höheren Temperaturen besserer Reflexionsgrad steigern die Effizienz der LED auf bis zu 220 lm/W, die dadurch mit den effizientesten 5630-LEDs im Markt gleichziehen kann. Everlight

Das verwendete Gehäusematerial PCT anstelle von PPA und der damit verbundene, insbesondere bei höheren Temperaturen bessere Reflexionsgrad steigert die Effizienz der LEDs auf bis zu 220 lm/W, die dadurch mit den bislang effizientesten 5630-LEDs im Markt gleichziehen kann. Intern verfügt die LED über zwei parallel geschaltete Chips und eine bei gleichbleibender Nominalbestromung reduzierte Vorwärtsspannung. Das Design besteht aus zwei großflächigen Löt-Pads, die über einen einfachen 1:1-Ersatz der Vorgängerversionen KK5D-ELB und KK6D-ELB wie auch vom Lötpad-Design vergleichbarer marktüblicher 5630-LEDs verfügen.

Wer beispielsweise einen linearen LED-Strahler mit einem Lichtstrom von 2000 lm entwickeln möchte, kommt bei dieser Leuchtdiode mit einer LED-Leistung unter 12 W aus. Verglichen mit anderen, derzeit gängigen LED-Designs bedeutet die Effizienz dieser LED-Komponente eine Stromersparnis von bis zu 30 bis 40 %.

Das 5630 HE KK7D-ELB eignet sich für ein breites Spektrum an professionellen, kommerziellen und industriellen Beleuchtungsanwendungen wie Flächenbeleuchtung (LED-Panels), lineare Beleuchtung (LED-Röhren), Deckenlichter, Backlighting, Industriestrahler, Außen- und Architekturbeleuchtung.

2835-LED-Package mit unterschiedlichen Spannungsoptionen

Neben dem Low-Mid-Power-Package 5630 hat Everlight eine neue Version der 0,5 W Low/Mid-Power-Weißlicht-LED 2835 im Format 2,8 × 3,5 × 0,7 mm3 in den drei Spannungen 3, 6 und 9 V vorgestellt. Die 1-W-Variante bietet Everlight für 6 und 9 V an. Bevorzugte Zielanwendungen sind die Allgemeinbeleuchtung für die private Heimnutzung, aber auch kommerzielle und professionelle Anwendungen. Dazu zählen insbesondere die lineare Beleuchtung wie LED-Röhren und flexible LED-Streifen, Flächenbeleuchtung wie LED-Panels, Deckenlichter, Retrofits und die Hintergrundbeleuchtung.

Das beliebte 2835-LED-Package für Allgemeinbeleuchtungen ist jetzt mit unterschiedlichen Spannungsoptionen erhältlich.

Das beliebte 2835-LED-Package für Allgemeinbeleuchtungen ist jetzt mit unterschiedlichen Spannungsoptionen erhältlich. Everlight

Ein neues Heat Slug-Design, basierend auf einem integrierten Kupferkern, sorgt dafür, dass diese LEDs bei gleichbleibender Grundfläche flacher gebaut und einfach übersteuert werden können, um maximalen Lichtstrom zu erzeugen. Der integrierte Kupferkern sorgt dafür, dass die vom LED-Chip erzeugte Verlustleistung ohne Umwege über die Lötpads an der Unterseite der LED auf die Leiterplatte beziehungsweise die Wärmesenke abgegeben wird. Dies bewirkt gegenüber traditionellen PLCC-Gehäusen wie dem von den Abmessungen identischem Package 3528 (mit seitlichen Lötanschlüssen) einen wesentlich geringeren thermischen Widerstand, reduzierte Chiptemperaturen und folglich eine höhere Effizienz und längere Lebensdauer. Damit kann die LED 2835-ELB einerseits konservativ bestromt werden, um eine maximale Effizienz zu erreichen. Andererseits kann sie auch im übersteuerten Modus bei Maximalstrom betrieben werden, um die Anzahl der LEDs in der Anwendung zu minimieren.

Es stehen die Spannungsoptionen 3, 6 und 9 V für die 0,5-W-Version sowie 6 und 9 V für die 1-W-Variante zur Verfügung. Damit können die elektrischen Parameter sowie die Anzahl der LEDs in der Anwendung optimal an das gewünschte Netzteil angepasst werden.

Es stehen die Spannungsoptionen 3, 6 und 9 V für die 0,5-W-Version sowie 6 und 9 V für die 1-W-Variante zur Verfügung. Damit können die elektrischen Parameter sowie die Anzahl der LEDs in der Anwendung optimal an das gewünschte Netzteil angepasst werden. Everlight

Jede der 2835-ELB-LEDs hat einen CRI über 80 bis zu 90 Ra, insbesondere einen R9 (rot) von mehr als 0 bis zu 50, und verfügt über eine leicht anwendbare Lambert‘sche Lichtverteilung. Ein 3SDCM-Binning ist ebenfalls verfügbar, um den Farbort eng zu begrenzen. Aufgrund dieser Merkmale eignet sich Everlights 2835-ELB Package vor allem für Anwendungen der Allgemeinbeleuchtung wie Glühbirnen, LED-Röhren, Lampen, Leuchten oder Deckenlichter.