6 und 12 kW DC-Labornetzgeräte

Die digital gesteuerten Labornetzgeräte “A 6kW / A 12kW” von PCE sind als primär getaktete Hochleistungsnetzgeräte in “zero voltage soft switching”-Technologie aufgebaut und haben eine sinusförmige Stromaufnahme (PFC). 6.000 oder 12.000 Watt Leistung auf kleinstem Raum, verbunden mit minimaler Wärmeentwicklung aufgrund hohem Wirkungsgrad bei geringem Gewicht, zeichnen die Geräte aus. Eine große Auswahl an Geräten mit Ausgangsspannungen und -strömen von 10 V/1.200 A bis 600 V/20 A ist lieferbar. Speziell für die Automobilindustrie stehen auch Netzgeräte mit 20, 30 und 60 V zur Verfügung. Die Soll-/Ist-Werte sind über frontseitige Digital-Potis oder Tastatur, Analogsignale, RS232 oder mit optionaler IEEE-488/GPIB (SCPI) Schnittstelle einstell- und rücklesbar.
Neu ist eine manuell einstellbare Sequenzsteuerung, die dem Anwender zehn Speicherplätze mit je 99 Schritten für autarke Prüfabläufe, auch ohne PC-Verwendung bietet. Die 16-bit “Embedded controller” Technologie sorgt für hohe Genauigkeit und maximalen Bedienungskomfort.
Der Ausgang ist kurzschlussfest und für Dauerleistung konzipiert; eine Zuleitungskompensation (Sense) bis 5 V auf der Lastleistung ist möglich. Die Geräte verfügen über einen automatischen Betriebsartenübergang: Konstantspannung/-strom und einen neuen Konstantleistungsbetrieb. Die automatische Stromaufteilung bei Parallelschalten (Master/Slave) mehrerer Netzgeräte zur Leistungssteigerung wird bei der Strom-Summenanzeige des Master-Netzgerätes genutzt.

PCE Powercontrol
Tel. (0049-8374 ) 581 35
info@pce-powercontrol.de
http://www.pce-powercontrol.de