Der Treiber enthält einen PWM-Generator für Dimming-Verhältnisse bis 25:1; beim Verwenden eines externen PWM-Signals beträgt der Dimming-Bereich 3.000:1.

Der Treiber enthält einen PWM-Generator für Dimming-Verhältnisse bis 25:1; beim Verwenden eines externen PWM-Signals beträgt der Dimming-Bereich 3.000:1.Linear Technology

Durch den internen PWM-Dimming-Generator eignet sich der Wandler zum Ansteue­rn von Hochstrom-LEDs. Durch seinen Eingangs­spannungs­bereich von 4,5 bis 60 V ist der LT3955 für den Einsatz in Fahrzeugtechnik, Indus­trie­elek­tro­nik und Archi­tek­turbeleuchtung konzipiert. Er ver­wen­det einen internen 3,5-A/80-V-n-Kanal-MOSFET und kann bei 12 V Nenneingangs­spannung bis zu zwölf 300-mA-Weißlicht-LEDs mit einer Gesamtleis­tung von über 20 W treiben.

Der Chip arbeitet mit High-Side-Strommessung und eignet sich dadurch für Aufwärts-,  Abwärts-, Aufwärts-/Abwärts­wandler- und SEPIC-Topo­logien. Der LT3955 erreicht im Aufwärtswandlermodus Wirkungs­grade von über 94 Prozent, er benötigt keine externen Kühlkörper. Sein kompaktes QFN-Gehäuse misst 5 x 6 mm.

Die Leistungsmerkmale des LT3955 sind:

  • True-Color-PWM-LED-Dimming über einen Bereich von 3000:1,
  • VIN-Bereich: 4,5 bis 60 V,
  • Rail-to-Rail-Strom­regelungsbereich: 0 bis 80 V,
  • interner 80-V-/3,5-A-Schalter,
  • program­mier­barer Generator für PWM-Dimming-Signal,
  • Konstantstromregelung (±3 Prozent) oder Konstantspannungsregelung (±2 Prozent)
  • präzises Analog-Dimming,
  • konfi­gu­rier­barer LED-Treiber: Aufwärtswandler-, SEPIC-, CUK-, Abwärts-, Abwärts-/Aufwärtswandler- oder Flyback-Konfi­gu­ra­tion,
  • Ausgang­skurzschlussschutz im Aufwärtswandler-Betrieb,
  • Ausgangsleerlaufschutz mit Alarm­signal,
  • ein­stell­bare Schalt­frequenz: 100 kHz bis 1 MHz,
  • program­mier­bare Eingangs-Unterspannungsabschaltung (UVLO) mit Hysterese-Verhal­ten,
  • C/10-Anzeige für Akku­lader-Anwen­dungen,
  • niedriger Shutdown-Strom weniger als 1 µA,
  • und ein ther­misch opti­miertes, 5 × 6 mm großes QFN-36-Gehäuse.