Produktionsmengen der für den Bereich Automotive qualifizierten Bausteine im Acht-Pin-SOIC-Gehäuse sind sofort lieferbar.

Produktionsmengen der für den Bereich Automotive qualifizierten Bausteine im Acht-Pin-SOIC-Gehäuse sind sofort lieferbar.

Bei der AUIRS212xS-Familie handelt es sich um robuste Einkanal-600-Volt-High-Side Treiber-IC für Nieder-, Mittel- und Hochspannungsapplikationen im Kraftfahrzeug. Anwendungsbeispiele sind Kraftfahrzeugantriebe, Hochvolt-Stellglieder oder treibstoffeffiziente Direkteinspritzsysteme. Die nach den AEC-Q100-Standards qualifizierten High-Speed-Leistungs-Mosfet- und IGBT-Treiber AUIRS2123S und AUIRS2124S verfügen über einen Spannungsbereich zur Gate-Ansteuerung von 10 bis 20 Volt. Besonderheit der Ausgangstreiber: eine Hochimpuls-Strompufferstufe, die auf ein minimales Übersprechen des Treibers ausgelegt ist. Der potenzialfreie Kanal zur Ansteuerung der N-Kanal-Leistungsmosfets oder IGBT lässt sich in einer bis zu 600 Volt arbeitenden High-Side-Konfiguration einsetzen. Beide Bausteine weisen eine hohe Stör-festigkeit gegen negative Spannungsspitzen (Vs) auf. So schützen sie das System gegen unerwartete Ereignisse während des Schaltens unter hohem Strom oder gegen Kurzschlusszustände. Die IC verwenden eine proprietäre, gegen Latch-Up unempfindliche CMOS-Technologie, die durch eine hohe Festigkeit gegen negative Vs gekennzeichnet ist. Dadurch ergibt sich die für raue Umgebungsbedingungen im Automobil notwendige Robustheit und Zuverlässigkeit.Während beim AUIRS2123S die Ausgangssignale mit dem Eingangssignal in Phase sind, sind die Ausgangssignale beim AUIRS2124S gegenüber dem Eingangssignal phasenverschoben. Features: Unterspannungsschutz und CMOS- Schmitt-Trigger-Eingänge mit internen Pull-Down-Widerständen. Die IC setzen auf IR‘s modernen Hochvolt-IC-Prozess, der über Hochspannungs-Levelshifter und Abschlusstechnologie verfügt, um den Schutz gegen elektrische Überlast und eine hohe Zuverlässigkeit im Feldeinsatz zu gewährleisten. (eck)