690-ef-banner-forum2015de-v02-lang.jpg

batteryuniversity.eu

Zu der dreitägigen Veranstaltung mit rund 50 hochkarätigen Referenten aus Forschung und Wirtschaft und angeschlossener Fachausstellung werden über 550 internationale Besucher erwartet.

Den Auftakt bilden am 24. März wieder zwei halbtägige, jeweils auf Deutsch und Englisch durchgeführte Grundlagenseminare zu den Themen „Lithium-Ionen-Akkutechnologien“ und „Batterie-Management-Systeme“. „Viele unserer bislang insgesamt weit über 1000 Schulungsteilnehmer nutzen die Weiterbildungsseminare der batteryuniversity.eu inzwischen nicht nur zur Einführung in das Thema, sondern auch, um sich regelmäßig einen schnellen und fundierten Überblick über neueste Materialen, Technologien, Normen, Vorschriften und so weiter, zu verschaffen“, so Dr. Jochen Mähliß, Leiter der batteryuniversity.eu.

Dr. Jochen Mähliß, Leiter der batteryuniversity.eu

Dr. Jochen Mähliß, Leiter der batteryuniversity.eubatteryuniversity.eu

Die enorme Dynamik der Akku-Branche spiegelt sich in der Themenvielfalt des am 25. und 26. März stattfindenden Expertenforums wider, auf dem die Teilnehmer beispielsweise über Li-Ionen-Zellen speziell für Power-Tools und Energiespeicher, Zellenauswahlkriterien, skalierbare Batterie-Management-Systeme, Ladegeräte, normative Anforderungen und Brandversuche informiert werden.

Als Key Speaker konnten dieses Jahr neben BMZ-Gründer Sven Bauer unter anderem Dr. Reiner Korthauer vom ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., Dr. Ina Hahndorf von Younicos sowie Prof. Stefano Passerini vom Helmholtz Institut Ulm gewonnen werden, die sich in ihren Vorträgen mit den Entwicklungen am Weltmarkt, Herausforderungen der Energiewende in Deutschland und der nächsten Generation von Lithium-Ionen-Batterien auseinandersetzen.

Halbtägiger Energiespeicher-Workshop

Zudem findet am 26. März erstmals parallel zum Entwicklerforum ein halbtägiger Energiespeicher-Workshop statt, in dessen Verlauf die Teilnehmer den Aufbau und die Funktionsweise modular aufgebauter Energiespeichersysteme kennenlernen können.

Begleitet wird das Entwicklerforum von einer Fachausstellung, in deren Rahmen am 25. und 26. März jeweils von 8.30 bis 18 Uhr knapp 40 Unternehmen auf rund 2000 m2 Ausstellungsfläche ihre Produkte, Lösungskonzepte und Dienstleistungsangebote präsentieren.

Die Teilnahmegebühr für das dreitägige Entwicklerforum Akkutechnologie inklusive freiem Zutritt zu Fachausstellung, Frühstück,- Mittag- und Kaffeebuffet, After Show-Snack und allen Forumsunterlagen beträgt pro Person 825 Euro, für zwei Veranstaltungstage 650 Euro und für einen Tag 350 Euro, jeweils zuzüglich 19 % MwSt. Bei Buchung bis zum 31. Januar 2015 werden jeweils 10 % Frühbucherrabatt gewährt.