ABB: Durchwachsen

Für ABB war es das zweite Quartal 2013, das mit 10,2 Milliarden US-Dollar Umsatz zu Ende ging. 6 % mehr sind das im Vorjahresvergleich. Der Umsatz des Geschäftsbereichs Industrieautomation und Antriebe blieb mit 2,36 Milliarden US-Dollar stabil (Q1: 2,37 Milliarden US-Dollar). Das Ergebnis sank im Vergleich zu Vorjahr allerdings um 4 %.

Rockwell: Leicht positive Zahlen

Bei Rockwell stieg der Umsatz mit 1,62 Milliarden US-Dollar um 4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 1,56 Milliarden US-Dollar. Der Geschäftsbereich ‚Control Products & Solutions‘ erreichte einen Umsatz von 953 Millionen US-Dollar – ein Anstieg von 6 % zu den 897 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr. Das Ergebnis des Bereichs liegt im dritten Quartal bei 129 Millionen US-Dollar (2012: 107 Millionen US-Dollar).

Siemens: Sparen und den Vorstandsvorsitzenden tauschen

Siemens insgesamt liegt mit seinen Umsatzzahlen von 19,248 Milliarden Euro 2 % unter dem Vorjahresquartal. Schafft es aber seinen Gewinn auf 1,098 Milliarden Euro zu steigern. 2012 waren es noch 770 Millionen Euro. Der Bereich Industry hat daran nur einen geringen Anteil. Hier sinken Umsatz und Ergebnis leicht.