Ari Tammi, Produktmanager und technischer Vertrieb Permanentmagent- und Synchronreluktanzmotoren bei ABB.

Ari Tammi, Produktmanager und technischer Vertrieb Permanentmagent- und Synchronreluktanzmotoren bei ABB.Redaktion IEE

Mit einem neuen Motorenkonzept will ABB neue Maßstäbe bei der Energieeffizienz setzen. Ausgehend von IE4, der derzeit höchsten standardisierten Wirkungsgradklasse, hat das Unternehmen eine weitere Reduzierung der Verluste um 20 % erreicht. Das neue Konzept ist eine Weiterentwicklung der 2011 vorgestellten Synchronreluktanz-Technologie. Das Besondere an dem neuen Motorenkonzept SynRM2: Es kommt ohne Permanentmagnete mit teuren Seltenerdmetallen aus. ABB setzt stattdessen kostengünstigere und leicht erhältliche Ferritmagnete ein. Dennoch erreichen die Motoren ein Performance ähnlich denen mit Seltenerdmetall-Magneten. Dadurch sind die Produkte insgesamt günstiger und ökologisch verträglicher.

Die effizienten SynRM2-Motoren kommen ohne Seltenerden-Magnete aus.

Die effizienten SynRM2-Motoren kommen ohne Seltenerden-Magnete aus.Redaktion IEE

Der Fokus liegt auf Motoren im Leistungsbereich von 1 bis 15 kW und 1000 bis 4000 min-1. Derzeit sieht der Hersteller das größte Geschäftspotenzial bei OEMs, die Pakete aus Motor und Umrichter benötigen, deren Eigenschaften sich anwendungsspezifisch anpassen lassen.