Flexibel und qualitätsbewusst nach außen und nach innen“ ist die Maxime des Geschäftsführers Andreas Oertel der ABS Electronic Meiningen GmbH  in Meiningen. Deshalb setzt Oertel auch auf die eigene Ausbildung des Fachkraftnachwuchses. Das dies erfolgreich geschieht, verdeutlichen zwei Industrieelektroniker, die gerade ihre Lehre beendet haben. Einer wurde sogar für seine Leistungen, mit dem „Bildungsfuchs“ der Industrie- und Handwerkskammern Südthüringen ausgezeichnet. Insgesamt gibt es derzeit 5 Auszubildende. Einer absolviert dabei das Berufsintegrierte Studium (BISS) der Fachhochschule Schmalkalden. Diese Form der Ausbildung – in der ein Beruf während des Hochschulstudiums absolviert wird – trägt auch den Ansprüchen des Unternehmens besonderes im letzten Jahr Rechnung, wenn der Student in der Firma arbeitet und forscht. Zugleich ist dieses Studium ein Teil der Kooperation der ABS mit den Hochschulen der Region.