Je nach Filterbestückung ist sie zur Absaugung von Laserrauch, Schweiß- und Lötrauch, Stäuben, Schneiderauch sowie Dämpfen und Lösungsmitteln einsetzbar und für höchste Ansprüche ausgeführt. Das Gehäuse ist aus Edelstahl und somit ESD-leitfähig. Zudem wurde das System in EX-Ausführung – Zone 22 (nach ATEX 2014/34/EU) – realisiert.

Filteranlage FEX 3000 zur Absaugung von Laserrauch, Schweiß- und Lötrauch, Stäuben, Schneiderauch sowie Dämpfen und Lösungsmitteln

Filteranlage FEX 3000 zur Absaugung von Laserrauch, Schweiß- und Lötrauch, Stäuben, Schneiderauch sowie Dämpfen und Lösungsmitteln IVH

Die Anlage ist mobil und stationär einsetzbar und für den 3-Schicht-Betrieb konzipiert. Das Filterkonzept beinhaltet die Filtrationsstufen der Klassen M, F, H, Aktivkohle sowie einen Streckmetallfilter als Funkenschutz und bietet somit das zuverlässige Filtern von Schwebstoffen bis in den Feinstaubbereich. Der Filteraufbau basiert auf einem mehrstufigen Filterkassettensystem. Die Filter sind einzeln herausnehmbar, flexibel zusammenstellbar und lassen sich komplett veraschen. Eine moderne Steuerungstechnik in Verbindung mit einem EC-Gebläse ermöglicht das stufenlose Regeln der Absaugleistung sowie eine Konstanthaltung des Volumenstromes während des Betriebs. Über ein intuitives Bedienfeld lässt sich die Anlage individuell den Einsatzanforderungen anpassen. Ein Grafikdisplay sowie mehrfarbige LED-Anzeigen sorgen für einen schnellen Überblick über Gerätestatus, Einstellungen oder Fehlermeldungen. Um eine optimale Erfassung der entstehenden Emissionen zu ermöglichen, kann die Absauganlage mit einem oder mehreren Absaugschläuchen und/oder einem Absaugarm (DN 50, 75, 80) bestückt werden.