Der 700-V-Flyback-Switcher UCC28910.

Der 700-V-Flyback-Switcher UCC28910.Texas Instruments

Der 700-V-Flyback-Switcher UCC28910 und der leistungsstarke Green-Mode-Controller UCC28630 bauen das Portfolio von Texas Instruments an Flyback-Controllern (Sperrwandlern) so weit aus, dass es nunmehr das gesamte Leistungsspektrum von Netzteilen und Stromversorgungen für elektronische Kleingeräte, Drucker, weiße Ware und Smart Meter abdeckt.

Der mit einem integrierten Hochvolt-Leistungs-MOSFET bestückte Schaltregler UCC28910 kombiniert eine hohe Dichte mit einem hohen Wirkungsgrad. Er kommt auf die industrieweit beste Standby-Verlustleistung für Designs von 5 bis 10 W und zeichnet sich durch die geringste Konstantstrom-Toleranz von 5 Prozent aus, sodass er über verschiedene Eingangsspannungen hinweg einen präzise vorgegebenen Maximalstrom zur Verfügung stellt. Die Eignung des Controllers UCC28630 für die PSR-Technik (Primary Side Regulation) verbessert die Zuverlässigkeit in Netzteilen mit 10 bis 100 W Leistung.

Der UCC28910 erzielt einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 80 Prozent in 7,5-W-Designs und von 78 Prozent bei 10 Prozent Ausgangsleistung. Er kommt in Designs mit Leistungen von 65 bis 130 W auf einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von mehr als 88 Prozent und erreicht bei zehn Prozent Ausgangsleistung den industrieweit besten Effizienzwert von 87 Prozent. Erfüllt und sogar unterboten werden die Vorschriften der Europäischen Kommission bezüglich der Standby-Leistungsaufnahme, darunter die IPP-5-Sterne-Bewertung für mobile Ladegeräte, die weniger als 30 mW Standby-Leistungsaufnahme ohne angeschlossene Last vorsieht, und den EC Code of Conduct (Tier 1 und 2) für Designs mit 5 bis 10 W (UCC28910) beziehungsweise 30 W (UCC28630). Beide Flyback-Lösungen unterstützen die primärseitige Regelung (PSR) und kommen ohne Optokoppler aus, um die Zuverlässigkeit zu verbessern. Mit sechs umfassend geprüften Powerlab-Referenzdesigns auf Basis des UCC28910 lässt sich die Markteinführungszeit verkürzen.