Mehr Funktionen, mehr Werkzeuge, schnellere Installation und einfachere Handhabung eröffnet die AcqirisLife-Software in der neuesten Version 2.3. Für Anwender bedeutet dies, Zeitersparnis beim Design-in von Datenerfassungs- und Signalwandlungssystemen in eigene Systeme und verringerte Time-to-market. Mit einer größeren Zahl und etlichen Upgrades der Treiber-Bibliothek, zahlreichen neuen Applikationen sowie neuen Tools wird jetzt die Entwicklungszeit zum Installieren, Auswerten und den Betrieb der Digitizer reduziert. Hierbei sind geschwindigkeitsoptimierte Treiber, Wizard-basierte Setup-Programme, aufrufbare Programmbeispiele und die vollständige Unterstützung der Betriebssysteme Windows 2000 und VxWorks äußerst hilfreich.


Beim Aufbau des Kernel und der auszuführenden Applikation wurde darauf geachtet, dass die Totzeit minimiert wurde. Damit wird die Zeit der Digitizer zur Signalerfassung, Datenübertragung und zum Vorbereiten für das nächste Signal beschleunigt und ist schneller als je zuvor. Hinzu kommen neue Eigenschaften wie z. B. Segment-Mode-Auslesen, mit denen sich die Datentransfer-Raten optimieren lassen. Schon bei der Signalauswertung lässt sich mit der neuen AcqirisLife Version 2.3 vollständig die Funktion und Darstellung der Schwingungsform überwachen, d. h. es kann mit den AcqirisDigitizern genauso einfach gearbeitet werden, wie mit Standard-Digital-Oszilloskopen.


Die einfach zu bedienende intuitive grafische Oberfläche erlaubt das Einstellen der wichtigsten Funktionen (Verstärkung, Zeitbasis, Erfassungsrate, usw.) sowie Darstellung, Zoom und Speichern der erfassten Signale. Vorgenommene Tests mit den Digitizer laufen nun schnell und einfach ab, wobei der Anwender den Digitizer jederzeit verifizieren und sich Signaldetails darstellen lassen kann.