Die ersten Mitglieder der neuen Vierfach-A/D-Wandler-Familie AD92x9 tragen die Bezeichungen AD9229 und AD9289. Das Modell AD9229 arbeitet mit 50/65 MSample/s bei 12 Bit Auflösung, während der AD9289 für 65-MSample/s bei 8 Bit Auflösung ausgelegt ist. Die Modelle AD9229 und AD9289 besitzen die besten Dynamik-Spezifikationen, Signal-Rauschabstände (SNR) sowie SFDR-Werte (SFDR: Spurious-Free Dynamic Range; störsignalfreier Dynamik-Bereich) aller derzeit auf dem Markt erhältlichen Wandler mit der entsprechenden Auflösung. Der AD9229 weist einen S/N von 70 dB, einen SFDR-Wert von 85 dBc, eine differentielle Nichtlinearität (DNL) von ±0,3 LSB sowie eine integrale Nichtlinearität (INL) von ±0,6 LSB auf. Dabei wird der AD9229 mit nur einer einzigen Versorgungsspannung von 3 V betrieben. Jeder A/D-Kern nimmt für sich weniger als 220 mW auf. Beim AD9289 beträgt der Signal-Rauschabstand 47 dB, der SFDR-Wert 60 dBc, die DNL ±0,25 LSB und die INL ±0,5 LSB. Auch der AD9289 kommt mit einfachen 3 V aus, benötigt aber weniger als 68 mW pro A/D-Kern. Beide ICs besitzen das gleiche herausragende Dynamik-Verhalten, das man in vier einzelnen ADCs vorfindet. Gleichzeitig verfügen die Wandler über einen hervorragenden Kanal-Gleichlauf sowie eine exzellente Übersprech-Dämpfung. Im gesamten Betriebsbereich ist praktisch kein Übersprechen zu verzeichnen. Durch LVDS-Ausgänge verringert sich die Zahl der Ausgangspins/Leitungen und die Größe generell.