Prism-Tech wurde 1992 in Stirling, United Kingdom, gegründet und verfügt mit 90 Mitarbeitern über ein Software-Team, welches die Entwicklung und Implementation der Data-Distribution-Software (DDS) Standards für das Internet of Things vorangetrieben hat. Adlink stärkt mit dieser Akquisition ihre Führungsposition in dem wachsenden Industrial IoT-Segment. Die Synergien von Hard- und Software ermöglichen die Entwicklung von integrierten Edge-Plattformen und Lösungen für vertikale Marktsegmente und beschleunigt die Time to Market.

„Die komplementären Produktangebote von Adlink und Prism-Tech aus Software und Hardware beinhalten alle „building blocks“ für die nächsten Schritte in der IoT-Entwicklung. Die Probleme der zunehmenden Komplexität und Wichtigkeit von Operation- und Managementdaten können nun abgedeckt werden”, erklärt Jim Liu, CEO bei Adlink.

„Die Vortex-Software stellt eine großartige Erweiterung für Sema und Sema-Cloud Lösungen von Adlink dar”, meint Dirk Finstel, Executive Vice President des Modular Computing Segment bei Adlink. „Um in den vertikalen Märkten führend zu sein ist es absolut notwendig IIoT (Intelligent IoT) Plattform- Lösungen anzubieten die sehr einfach zu benutzen sind. Dieses wird mit Advanced Edge-Analytics- und Edge-Management-Techniken erreicht.“