Der Adobe Flash Lite Distributable Player ist eine neue mobile Runtime auf Basis von Flash Lite 3.1. Entwickler und Inhalteanbieter können dafür mobile Anwendungen erstellen und direkt mit dem Installer des Players verbreiten. Der Player wird automatisch installiert und beim Herunterladen von Anwendungen aktualisiert. Windows Mobile und Nokia S60 werden die ersten Betriebssysteme sein, die der neue Player unterstützt. Der Flash Lite Distributable Player ist ein erster Schritt hin zu einer direkten Verbreitung von mobilen Playern – ähnlich der Verbreitung des Flash Player auf dem Desktop. Er ist zudem Bestandteil einer Lösung grösseren Umfangs, die Flash CS4, Device Central CS4 und ein mobiles Paket umfasst. Eine öffentliche Beta Version des Distributable Player steht ab sofort unter http://labs.adobe.com/technologies/distributableplayer/ als kostenfreier Download zur Verfügung. Weiter hat Adobe ein neues Software Development Kit (SDK) angekündigt. OEM-Partner können hiermit mobile Geräte mit Funktionalitäten und Anwendungen ausstatten, um PDF-Inhalte und eBooks herunterzuladen, zu verwalten und darzustellen. Das neue Adobe Reader Mobile SDK unterstützt die PDF-Technologie zur Anpassung von Dokumenten mit Text an unterschiedliche Bildschirmgrössen, Adobe-Technologien zum Schutz von Inhalten sowie das EPUB-Dateiformat. Es ist ab sofort verfügbar und ersetzt die bisherige Reader LE 2.5-Technologie. Einige Unternehmen haben bereits angekündigt, die Technologie in Geräte und Anwendungen integrieren zu wollen, die sie noch in diesem Jahr veröffentlichen werden, darunter Booken, iRex Technologies, Lexcycle, Plastic Logic, Polymer Vision und Springs Designs. Sony hat das neue Reader Mobile SDK bereits in seinen Sony Reader integriert.