Mit einem Gaspedal, das erstmals von einem japanischen Automobilhersteller verbaut wird, bringt die Division Chassis & Safety von Continental eine weltweit einmalige Sicherheitstechnologie auf den Markt: Das Accelerator Force Feedback Pedal (AFFP) warnt in Gefahrensituationen, indem es vibriert und einen Gegendruck im Gaspedal aufbaut. Dies veranlasst den Fahrer dazu, vom Gas zu gehen und bremsbereit zu sein. Das fühlbare Signal auf eine Gefahrensituation kommt unmittelbar am Fuß an und wird deshalb auch am schnellsten und zuverlässigsten vom Fahrer wahrgenommen und umgesetzt. Dennoch bleibt der Fahrer Herr des Geschehens, denn er kann den Gegendruck übertreten, also das Fahrzeug beschleunigen, falls dies in der konkreten Verkehrssituation erforderlich ist. Mechanisches Kernstück des Accelerator Force Feedback Pedals ist ein Elektromotor, der unmittelbar mit dem Gaspedal verbunden ist, also ohne zusätzliche Mechanik die Pedalstellung verändern kann. Dadurch ergibt sich eine schnelle Reaktionszeit, innerhalb von 0,1 Sekunden wirkt sich das Ansprechen des Motors auf die Stellung des Pedals aus.