Durch logische Funktionen sind alle Kanäle miteinander verknüpfbar. Wird ein Kanal als Trigger verwendet, können gleichzeitig noch komplexe Applikationen mit bis zu 3 Abfragestellen gelöst werden. Hierbei sind sowohl der Abstand, die Form oder die Anwesenheit diverser Teile überprüfbar. Auch Farben und verschiedene Graustufen lassen sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Intensität voneinander unterscheiden. Mit Hilfe der hohen Auflösung (1000 bzw. 2000 Punkte) ist es möglich Unterschiede ab einem 100-stel Millimeter zu erkennen. Der Sensor kann anhand eines Multifunktionsdisplays über ein Einstellrad eingestellt werden. Soll der Sensor an einer Maschine mehrfach zum Einsatz kommen, können sämtliche Einstellungen auf einem wechselbaren E2PROM abgespeichert und ausgetauscht werden.