An das curatio APL‑4 können vier Akkublöcke ange­schlossen und gleichzeitig geladen bzw. entladen werden. Der Gesamtlade- und Entladestrom ist 8,0 A. Die Lade- und Entladeströme können für jeden der 4 Kanäle getrennt, von 10 mA bis 2,0 A, eingestellt werden. Bei jedem Lade- und Entladevorgang wird die entladene und eingeladene Kapazität gemessen und über ein Display angezeigt. Es können Akkus ab einer Zelle angeschlossen werden. Der Akkuzustand wird über die Auswertung der gemessenen Kapazität und über die Auswertung der Akkuspannung ermittelt. Zusätzlich kann die Selbstentladung eines Akku innerhalb einer vorgegebenen Zeit automatisch gemessen werden.


Das curatio APL-4 ist in zwei Ausführungen lieferbar. Der Akkuanschluss erfolgt beim APL-4 4mm über 4mm Sicherheitsbuchsen mit Programmspeicher im APL-4. Bei APL-4 15polig erfolgt der Akkuanschluss über 15 polige Stecker mit externem Programmspeicher für die Lade‑ / Entladeströme, Zellenzahl, Akkuka­pazität, etc. Mit dem Anschluss einer Akkuladehalterung an das APL-4 15polig und dem Einstecken des Akkus in die Halterung wird automatisch das im Stecker der Halterung gespeicherte Programm ausgeführt. Eine manuelle Änderung des Programms beim Akkuwechsel ist nicht erforderlich. Für jeden Akkutyp wird eine eigene Halterung angeboten. Die Akkuladehalterungen werden mit programmierten Akkuparame­tern ausgeliefert. Das Akkuprogramm kann über 4 Drucktasten und deutschsprachige Hilfstexte im Display am curatio APL-4 einfach geändert werden. Die Programmierung kann zum Schutz vor Fehlbedienungen gesperrt werden. Die Anzeige der Akkudaten erfolgt über ein beleuchtetes großes LCD-Display. Das Programmende und der Betriebszustand werden zusätzlich über LEDs angezeigt. Die Akkudaten können über die serielle Schnittstelle im Etikettenformat oder als Tabelle direkt auf einem Drucker ausgedruckt werden.


Mit der PC-Software „curatioWIN Ill“ kann das curatio APL-4 vom PC aus programmiert werden. Am PC können verschiedene Akkuprogramme gespeichert werden. Die während dem Entladen und Laden ermittel­ten Akkudaten werden am PC numerisch und grafischOtlargestellt und können ausgedruckt werden. Die ermittelten Akkudaten werden in einer Datenbank verwaltet.