Picor, Tochter von Vicor, präsentiert das aktive EMI-Eingangsfilter QPI-4 für 48V DC/DC Anwendungen im Telekom Bus Markt. Es dämpft Frequenzen zwischen 150kHz und 30MHz, und reduziert bei einer Frequenz von 500kHz die Störspannungen um mehr als 40dB (Common Mode) bzw. über 70dB (Differential Mode).


Sein kompaktes, nur 25,4 x 25,4 x 5,1mm großes SMD ermöglicht Platz-Ersparnisse von 50% bis 80% gegenüber passiven EMI-Filterlösungen. QPI-4 erfüllt die Spezifikationen für den internationalen 36-76Vdc Telekom-Bus einschließlich der Anforderungen für den Schutz gegen 100V Transienten mit 100ms Dauer. Mit einem Nennstrom von 7 A kann dieser Baustein einzelne oder mehre DC/DC – Wandler mit einer gesamten Eingangsleistung von bis zu 336W bei einer Eingangsspannung von 48V versorgen.


Die QPI-Kenndaten unterstützen die PICMG 3.0 ATCA Spezifikation, nach der System-Boards entsprechend den Grenzen von EN 55022 bei 200W pro Board gefiltert werden müssen. www.vicoreurope.com