Bildergalerie
Hans Kübler will mit seinem Partner-Netzwerk optimale Lösungen für unterschiedlichste Branchen bieten.
Linearmotorachsen bringen mehr Geschwindigkeit in den Dosierbereich.
Mit XYZ-Linearmotorenachsen ausgestattete Dos-Flex-Maschine.

Die Vision und Zielsetzung besteht bis heute: kompetente, technische Beratung, immer orientiert an den Bedürfnissen der Kunden – um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und Verfahren anzupassen. Die Produkte sollen innovativ, kostengünstig und qualitativ auf dem höchsten technischen Stand sein. Zusätzlich zur Elektronikfertigung und Dosiertechnik hat Kübler Hightech-Beratung sein Produktportfolio um die Bereiche Stromversorgung und Blechbeschichtung ergänzt. Der Gründer und Geschäftsführer Hans Kübler blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Durch unsere langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnerfirmen bieten wir für unterschiedliche Branchen optimale Lösungen an – immer zum Nutzen unserer Kunden.“

Die jeweiligen Bedürfnisse und Gegebenheiten seiner Kunden berücksichtigt Kübler mit der individuellen Beratung: „Sie ist ein wesentlicher Bestandteil zur zügigen Lösungsfindung“, erklärt der Firmenchef. Die langjährigen Partnerschaften zu den Vertretungen sollen dem Kunden Sicherheit und Vertrauen vermitteln. Durch das Öffnen für neue, innovative Produkte und durch die Synergien der Partnerschaften profitieren die Kunden der Firma Kübler von dem umfassenden Know-how  zu praxisorientierten Lösungen für unterschiedliche, zukunftsweisende Bereiche.

Schlag auf Schlag

Die Kontakte auf der SMT-Messe 1988 führten denn auch zur ersten Partnerschaft: Das komplette Produktionsprogramm eines Schweizer Herstellers – mit SMD-Bestückungsautomaten, Reflowsystemen und Siebdrucker – bildete damals den Grundstock, der schließlich im Jahr 1989 zur Gründung des Beratungsunternehmen Kübler wurde. Noch im selben Jahr folgte die Partnerschaft mit der auf CNC-Fräsmaschinen für die Elektronikfertigung spezialisierten Datron Electronic. Über die Jahre wurden weitere Partnerschaften im Elektronikfertigungsbereich aufgebaut. So trat im Jahr 1995 Asscon Systemtechnik, der Pionier auf dem Gebiet des Dampfphasenlöten, ins Netzwerk ein. Nur zwei Jahre später wurde mit dem Lötanlagen-Hersteller Seho eine Partnerschaft besiegelt. Und schließlich folgte noch Essemtec, Hersteller von hochflexiblen Produktionssystemen für die Elektronik. Vorerst jüngstes Mitglied im Bunde ist der Bestückautomatenhersteller Yamaha.

Parallel dazu baute Kübler mit dem Einzug in das Technologiezentrum Horb im Jahr 1990 ein weiteres Standbein auf. Dort gibt es vielfältige Ausbildungs- und Fortbildungsangebote für die Bereiche SMD-Technologie, EMV-Design, CNC-Fräsen und Qualitätssicherung.

Alles dicht

Mit der Gründung der Partnerfirma Dostech GmbH erweitern sich die Kernkompetenzen von Kübler in Richtung Füssigdichtungen und Klebeverbindungen. Dostech bietet ein breites Leistungsspektrum und ist Dienstleister und Lohnfertiger im Dosieren von Flüssigdichtungen mit ein- und zweikomponentigen Materialien. Gängige Materialien sind dabei Elastomere, Polyurethane und Silikone. Die Materialien sind sowohl für komplexe als auch für kleinere Dichtungsgeometrien geeignet. Beim Einsatz von Klebeverbindungen, EMV-Medien, Dichtungen und Wärmematerialien verfügt das Unternehmen über langjährige Erfahrung.

„Durch Beratung und Analyse finden wir für Aufgabenstellungen zur optimalen Oberflächenbehandlung, zur Haftungsverbesserung, zur konventionellen oder kaltaktiven Plasmavorbehandlung, die besten Lösungen“, erläutert Kübler. Mit der neuesten Entwicklung eines hochflexiblen CNC-Dosiersystems auf Linearmotorenbasis, stellt das Unternehmen mit ihrer Tochter Dosiertechnik Kübler ein Komplettpaket Dosiertechnik vor. Die neuartige Dosierphilosophie verknüpft die beiden Bereiche Dostech und Dosiertechnik Kübler so, dass der Kunde sowohl über das verfahrenstechnische – als auch das anlagentechnische Know-how verfügen kann.