Bildergalerie
Alles in einem: Der M20 kann bestücken und dispensen
Der M20 ist anderen Bestückautomaten um Längen voraus

Neben der Standard-Leiterplattenlänge von 1240 mm kann das System nun auch bis zu 1800 mm lange Leiterplatten zu bestücken. Ergänzt wird dies durch den hochpräzisen für Pasten und Kleber geeigneten Dispenser. Die abgegebene Klebermenge wird durch den Schraubendispenser mittels archimedischer Schraube exakt platziert. Ein weiteres Novum stellt die automatische Bauteiltaschenkorrektur dar, die sich auch während der Produktion durchführen lässt.

Das als Vier- oder Sechskopfmaschine erhältliche Bestückautomat verfügt über 144 Feederstellplätze mit 8 mm. Die hochauflösende „On the Fly“-Fiducial-Kamera mit zusätzlichem Infrarot-Licht und der automatische 24-fach Nozzlewechsler mit intelligenter Nozzle-Identifikation gehören zu den bekannten Eigenschaften. Weitere Features sind die Feeder-Intelligenz mit Feeder Relocatefunktion, das automatische Anlernen von Bauteilen, sowie die automatische Pick-Up-Korrektur während der Produktion. Die Managementfunktion vereinfacht die korrekte Erfassung aller Daten, die auch der Rückverfolgbarkeit dienen. Das automatische Setzen der Unterstützungsstifte erfolgt per Push-Up-Pin-Station. Das Closed-Loop-Force-Control-System ermöglicht das sensible Setzen von Bauteilen. Vollintelligente elektrische Feeder runden das Leistungsprofil des Allrounders ab.