Das Display besitzt eine kontrastreiche alphanumerische LCD-Supertwist-Anzeige für vier Zeilen zu je 20 Zeichen.

Das Display besitzt eine kontrastreiche alphanumerische LCD-Supertwist-Anzeige für vier Zeilen zu je 20 Zeichen.Electronic Assembly

Die Baugruppe ist mit einer kontrastreichen alphanumerischen LCD-Supertwist-Anzeige für vier Zeilen zu je 20 Zeichen ausgestattet. Die serienmäßige LED-Hintergrundbeleuchtung lässt die Schrift klarer hervortreten. Das Dotmatrix-Display ist in drei Varianten erhältlich. Anwender können zwischen schwarzer Schrift auf gelb/grünem Hintergrund, weißer Schrift auf blauem Hintergrund oder schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund wählen. Die automatische Temperaturkompensation macht eine Kontrastnachregulierung überflüssig.

Die Ansteuerung erfolgt über einen Controller des Typs SSD1803, der zu 90 Prozent mit dem Controllertyp HD44780 kompatibel ist. Der eingebaute Zeichensatz stellt 240 Buchstaben, Zahlen und Symbole bereit; zusätzlich kann der Anwender acht eigene Zeichen definieren. Seine Steuerbefehle nimmt der Controller über ein schnelles SPI-Interface entgegen.

Alternativ bietet das Display auch ein 4- und 8-Bit-Datenbus-Interface. In der Fertigung ist das EA DIP203-4 einfach zu handhaben: Eine mechanische Montage ist nicht erforderlich, denn das Modul wird einfach in die Leiterplatte eingesteckt und festgelötet. Die Stromversorgung des Displays erfolgt über eine einzelne Leitung mit 3,3 Volt. Die LED-Beleuchtung erfordert eine Konstantstromquelle mit 150 mA bei der Ausführung Grün/Gelb beziehungsweise 45 mA bei den Ausführungen Blau/Weiß und Schwarz/Weiß. Durch den Betriebstemperaturbereich von -20 bis +70 °C eignet sich das Display für Industrieapplikationen.

Weitere Ausführungen des Displays im gleichen Gehäuse und mit dem gleichen Pinout sind ebenfalls lieferbar. Zur Auswahl stehen Punktmatrix-Anzeigen mit 1 x 8 Zeichen oder 2 x 16 Zeichen sowie eine Vollgrafik-Version mit 122 x 32 Bildpunkten.