Das eingereichte Projekt ist eine winzige, aber hochflexible und leistungsfähige optische Sensorfamilie, die berührungslose Gestenerkennung integriert. Optische Sensoren erkennen inzwischen standardmäßig die vier simplen Gesten: rauf, runter, links und rechts. Eine neue von AMS entwickelte Kombination aus Soft- und Hardware kann nun 13 verschiedene Gesten erkennen und bietet durch den hohen Signal-Rausch-Abstand des Sensors die Möglichkeit, acht unterschiedliche Richtungen zu identifizieren.

Winzige Chips messen das Umgebungslicht und steuern die Helligkeit des Bildschirms. Tragbare Geräte wie Smartphones können Objekte erkennen oder ihre Bildschirmhelligkeit anpassen und für Telefonate das Display deaktivieren. Das Bauteil erlaubt zudem den Einsatz größerer Bildschirme bei geringerem Energieverbrauch. Außerdem lassen sich eindimensionale Barcodes übertragen. Abseits von Smartphones oder Tablets ist die Steuerung für Umgebungen entwickelt worden, wo man Geräte durch Berührung nur schwer oder gar nicht bedienen kann.