Greg Henderson, Vice President RF and Microwave Business bei Analog Devices. Das Unternehmen baut mit der Übernahme von One Tree Microdevices sein Angebot an ICs für Breitband-Kabelnetze aus.

Greg Henderson, Vice President RF and Microwave Business bei Analog Devices. Das Unternehmen baut mit der Übernahme von One Tree Microdevices sein Angebot an ICs für Breitband-Kabelnetze aus. Analog Devices

One Tree Microdevices ist ein Halbleiterhersteller ohne eigene Fab. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von ICs für Breitbandnetzwerke spezialisiert. Durch ihre hohe Linearität, hohe Ausgangsleistung sowie ihren hohen Wirkungsgrad eignen sich die Verstärker von One Tree Microdevices für den Einsatz in Zugangsgeräten für den kabelgebundenen Datenempfang. Analog Devices möchte mit der Übernahme sein Produktspektrum für die HF- und Microwave-Signal-Chain ausbauen und setzt dabei auf ICs auf GaN-Basis.

„Mit der Übenahme von One Tree Microdevices befinden wir uns in einer sehr guten Position, um die Anforderungen der Kabelnetzbetreiber erfüllen zu können“, erklärt Greg Henderson, Vice President RF and Microwave Business bei Analog Devices. „Sie wollen ihre Dienstleistungen rund um Breitband-Internet für Unternehmen und private Haushalte weiter ausbauen und benötigen dafür eine höhere Bandbreite sowie einen hohen Wirkungsgrad.“

Kabelnetzarchitekturen der nächsten Generation sind DOCSIS 3.1 (Date Over Cable Service Interface Specification) und Remote PHY. Kabelnetzbetreiber setzen auf diese Architekturen, um die Kapazitäten ihrer Netze weiter zu erhöhen. DOCSIS 3.1 unterstützt Daten von bis zu 10 Gbit/s im Downstream und 1 Gbit/s im Upstream.