Analog kauft Linear: Auf der Homepage von Analog Devices verschmelzen die Logos bereits.

Analog kauft Linear: Auf der Homepage von Analog Devices verschmelzen die Logos bereits. Analog Devices

Und schon wieder gibt es einen Aufkauf in der Halbleiter-Branche: Nachdem sich erst kürzlich der der britische Chip-Designer ARM an den japanischen Soft-Bank-Konzern  verkauft hat, geht nun auch Analog Devices in die Offensive und kauft den heimischen Konkurrenten Linear Technology für 14,8 Milliarden US-Dollar auf. Dem Halbleiterhersteller ist es sogar wert, 24 Prozent auf den Linear-Schlusskurs von Montag drauf zu schlagen.

Nach dem für das erste Halbjahr 2017 geplanten Abschluss der Akquisition erwartet ADI einen Jahresumsatz von rund fünf Milliarden US-Dollar. Im Gespräch mit elektronik industrie erklärte ADIs CTO Peter Real, dass „die wahre Motivation für die Akquisition das breite Powermanagement-Portfolio von LTC“ war – und nicht das zusätzliche Umsatzvolumen.

Der Wert des zusammengeschlossenen Unternehmens soll sich auf schätzungsweise etwa 30 Milliarden US-Dollar belaufen.  Linear produziert als Halbleiter- und Softwarehersteller hauptsächlich integrierte Schaltungen (ICs) unter anderem für Telekommunikationsgeräten und die Automobilindustrie.