Contrinex: Der photoelektrische Analog-Sensor 3130 hat einen Erfassungsbereich von 10 bis 100 mm und zeigt Positionen von Gegenständen unabhängig von ihrer Farbe oder Oberflächenbeschaffenheit. Durch die Entfernungsabbildung auf eine analoge Ausgangsgröße wie Strom oder Spannung lässt sich die genaue Position eines Objektes ermitteln. Bei einer Schaltfrequenz von 500 Hz steht ein Stromausgangssignal von 1 bis 5 mA bzw. 4 bis 20 mA bereit. Die Sensoren haben ohne Zwischendigitalisierung eine hohe Auflösung. Endpunkte lassen sich präzise geregelt anfahren. Mit einem Gerät sind mehrere Schaltpunkte realisierbar. Auch der Rundlauf von Wellen kann überwacht werden. Das robuste Gehäuse aus glasfaserverstärktem Kunststoff ist vollvergossen, die Linsen sind aus Glas, wodurch Schutzart IP67 erreicht wird. Der Arbeitstemperaturbereich reicht von -25 bis 55 °C. PVC-Kabel oder S8-Stecker dienen zum Anschluss des 30 x 30 x 15 mm großen Gehäuses.

SPS/IPC/Drives 2008: Halle 1, Stand 561 / Halle 4A, Stand 349

495iee1208_SPS