Blockdiagramm der System Basis Chips MC33907 und MC33908.

Blockdiagramm der System Basis Chips MC33907 und MC33908.Freescale Semiconductors

Die im Einklang mit den Schlüsselanforderungen für funktionale Sicherheit entwickelten Freescale-SBCs MC33907 und MC33908 arbeiten nahtlos mit 32-Bit-MCUs wie der Qorivva-Baureihe zusammen. Mit ihnen lassen sich skalierbare Stromversorgungen realisieren, die Leistungsmanagement und Kommunikation mit integrierter funktionaler Sicherheit kombinieren und ein breites Spektrum von Architekturen mit segmentierter Versorgung abdecken.

Durch eine hoch effiziente Architektur mit zwei DC/DC-Schaltreglern, die  noch bei einer Versorgungsspannung von 2,7 V arbeiten, können die beiden SBCs die Versorgung von Mikrocontrollern und anderen Systemkomponenten übernehmen. Der Betrieb des Systems wird auch noch bei kurzzeitigen Spannungseinbrüchen sichergestellt, wie sie zum Beispiel bei der Betätigung des Anlassers in Kraftfahrzeugen auftreten. Mit Hilfe von Ultra-Low-Power-Modi und modernsten Weckfunktionen lässt sich der Ruhestrom ganzer Systeme bis auf 30 µA senken und damit der Energieverbrauch im Standbybetrieb und die daraus resultierende Entladung der Batterie minimieren. Die konfigurierbaren Spannungsreglerfunktionen der Bausteine ermöglichen die Entwicklung skalierbarer, für 32-Bit-MCUs optimierter Plattformlösungen, die eine fahrzeug- beziehungsweise projektübergreifende Zertifizierung nach funktionalen Sicherheitsstandards unterstützen.

Die Bausteine sind nach ISO 26262 ASIL D — und damit nach den strengsten Anforderungen für funktionale Sicherheit — konzipiert wie auch nach den neuesten Anforderungen der großen Hersteller an ESD-Schutz und EMV-Verträglichkeit.

Beide System Basis Chips sind Teil des Freescale-Safe-Assure-Programms, das mit MCUs, Sensoren und Analog-ICs nicht nur umfangreiche Lösungskonzepte bietet, sondern auch die besonderen Aspekte im Zusammenhang mit funktionaler Sicherheit abdeckt – unter anderem mit Training, Dokumentationen zum Thema Sicherheit und technischem Support. Beide Bausteine können einen Gesamtsystemstrom von 2 A bewältigen, wobei der MC33908 bis zu 1,5 A und der MC33907 0,7A für den MCU-Kern bereitstellen können. Neben den integrierten und voneinander unabhängigen Sicherheitsvorkehrungen zur Reduktion so genannter Common Cause Failures verfügen die Bausteine über eine robuste, ISO 11898-2-5-konforme physikalische CAN-Schnittstelle und eine serielle Schnittstelle zur Steuerung und Diagnose durch die Ziel-MCU.