Bihl+Wiedemann: Für Anwender, die Temperaturwerte so einfach wie digitale Werte an ihre Steuerung übertragen möchten, gibt es das Analogmodul 4 Eingänge für Thermoelemente. Elemente vom Typ J und anderen werden unterstützt, weitere Analogmodule für diverse Thermoelement-Typen gibt es optional. Die Thermoelemente werden direkt über Combicon-Steckklemmen angeschlossen, so dass eine aufwändige Verdrahtung entfällt. Die Temperatur steht in der Steuerung als 16 Bit-Analogwert bereit. Messwertwandlung und Datenübertragung zum Host erfolgen asynchron nach dem AS-i-Profil 7.3. Die Analogmodule beinhalten 50 Hz- und 60 Hz-Filter, die wahlweise unter Verwendung der AS-i-Parameter eingeschaltet werden. Die Temperatur wird unter Berücksichtigung von interner oder externer Kaltstellenkompensation gemessen. (rm)

567iee0509