554iee1214-posital-ixarc-atex.jpg

Posital

Posital: Als Gehäusematerial stehen Aluminium sowie die Edelstahltypen 303 und 316 zur Verfügung. Die Gehäuse dämmen jegliche elektrische Funkenbildung ein und verhindern das Eindringen von Staub. Durch die neuen Schnittstellen eignen sich die Geräte auch für den Einsatz mit analogen Steuerungen. Zur Auswahl stehen Spannungs- und Stromausgänge mit verschiedenen Bereichen. In allen Fällen lässt sich der Output der Drehgeber so skalieren, dass der gesamte Ausgangsbereich eine voreingestellte mechanische Bewegung abbildet. Dieser Skalierungsfaktor wird ohne Spezialsoftware mittels zweier spezieller Pins am Stecker eingestellt. Die robusten Drehgeber sind mit einer breiten Auswahl an Montage- und Kupplungsoptionen erhältlich und damit einfach in unterschiedliche Umgebungen integrierbar. Besonders bieten sich Anwendungen mit Explosionsschutz-Voraussetzungen wie die Öl- und Gasindustrie, Bergbau, Landwirtschaft, Chemieanlagen und Fräsmaschinen an.