Für Standardausführungen von Bauer Getriebemotoren bis 2,2 kW gibt es nun den schraubenlosen Cage Clamp-Anschluss, der bis zu 75% Arbeitszeit einsparen soll. Die Käfigzugfederklemmen-Anschlusstechnik ermöglicht eine bequeme, gut zugängliche Verdrahtung. Die Betätigung der Käfigzugfeder und die Einführung der Kupferleiter mit 0,5 bis 2,5 mm2 Querschnitt erfolgt frontal, im Blickfeld des Installateurs. Bei fein- oder mehrdrahtigen Kupferleitern entfallen die bislang erforderlichen Aderendhülsen, Stiftkabelschuhe oder Ringzungen.


Werkzeuge wie Crimpzangen erübrigen sich. Zudem weist die Anschlusstechnik mit weltweiten Zulassungen eine hohe Schwing- und Stoßfestigkeit auf. So führen mechanische Beanspruchungen zu keinerlei Beschädigung der angeklemmten Leiter und zu keiner messbaren Kontaktunterbrechung. Die Verbindung ist wartungsfrei.