Bosch Rexroth: Mit einem Open-Source-Betriebssystem wie Linux sind Anwender unabhängig von den Entscheidungen einzelner Hersteller, die Produkte abkündigen und den Service einstellen können. Linux ist sehr transparent, stabil und flexibel erweiterbar. Anwender programmieren zum Beispiel einfach in der gewohnten Entwicklungsumgebung Eclipse mit C/C++ oder Java die gewünschte Inbetriebnahmesoftware, die parallel zur SPS auf die Antriebe zugreifen kann. Die Kommunikation zwischen Linux-PC und beliebigen Antrieben erfolgt über Standard-Ethernet. Neben der Verwendung von Komfortfunktionen ist so auch das standardisierte Lesen und Schreiben von Geräteparametern möglich. Zum Programmieren laden Anwender das Software Development Kit von der Website des Unternehmens herunter und installieren es auf dem Zielsystem.

Embedded World2016, Halle 4A, Stand 444

450iee0216_Bosch Rexroth_OCI for Drives

Bosch Rexroth