Trio Motion Technology: Die Antriebs- und Maschinensteuerung Euro209 lässt sich besonders flexibel einsetzen und eignet sich für OEMs, Maschinenhersteller und Systemintegratoren. Auf einer Leiterplatine lassen sich bis zu acht Stepperachsen realisieren, die mit einer Schrittmotorausgabe (2 MHz) und einem Encodereingang (6 MHz) über einen Steckverbinder ausgestattet sind. Mit optionalen Freischaltcodes lassen sich die Stepperachsen und die Encodereingänge aktivieren. Über eine Schrittmotor- oder Servoeinsteckkarte kann man die Anzahl der Achsen auf neun erhöhen. Eine Ethernet-Schnittstelle gehört zur Standardausstattung. Ab Werk werden die Kommunikationsprotokolle Modbus-TCP, Telnet, DeviceNet-Slave und CANopen-Master mit RS232- und RS485-Ports unterstützt. Weitere Protokolle lassen sich über Einsteckkarten realisieren. (pe)

 

354iee0708