Kuhnke: Der Antriebscontroller Fuxx Control DIS-2 wird direkt auf dem Motor montiert und lässt nicht nur verschiedene Motortypen zu, sondern auch EC-Motoren und bürstenbehaftete DC-Motoren. Als Motorfeedbacksysteme können Hallsensoren, Resolver oder verschiedene Absolutencoder mit Hiperface-Schnittstelle eingesetzt werden. Der Einsatz eines zweiten externen Encoders ist auch möglich. Der Antriebsregler lässt die Wahl zwischen drei Feldbusanschaltungen, hierzu gehören CANopen, Profibus DP und EtherCAT. Für den Betrieb ohne Feldbus stehen 64 frei programmierbare Fahrdatensätze sowie für die binäre Ansteuerung sechs digitale Ein- und drei Ausgänge zur Verfügung. Eine konventionelle Ansteuerung über analoge Eingänge ist ebenfalls möglich. (boe)

393iee1208_SPS