Vom 28. bis 30. März haben Anwender die Möglichkeit, in Workshops Hand anzulegen und vermitteltes Wissen in die Praxis umzusetzen.

Vom 28. bis 30. März haben Anwender die Möglichkeit, in Workshops Hand anzulegen und vermitteltes Wissen in die Praxis umzusetzen. Strobl / Automatisierungstreff

Wie auch im Vorjahr bieten Trend-Sessions eine weitere Möglichkeit zur Fortbildung. Das Programm dieser Vorträge trägt den Charakter eines kleinen, praxisnahen Kongresses. Zum Beispiel zeigt die VDE-Trendsession die Entwicklung der Energiewende auf, bei der die Automatisierungstechnik einen Stützpfeiler darstellt. Neu in diesem Jahr ist der Marktplatz 4.0, auf dem Unternehmen konkrete Use-Cases ihre Produkte mit Industrie 4.0-Bezug vorstellen.

Automatisierungstreff 2017

  • 28. bis 30. März Kongresshalle Böblingen
  • Workshops, Trend-Sessions und Fachausstellung zu den Themen Automatisierung, IT und Energie
  • Neu: Marktplatz Industrie 4.0 – Konkrete Use-Cases für I 4.0
  • www.automatisierungstreff.com

Workshops im Überblick:

Universelles Sicherheitskonzept für alle Steuerungstypen inklusive Safe Motion Applikationen

Universelles Sicherheitskonzept für alle Steuerungstypen inklusive Safe Motion Applikationen Bihl+Wiedemann

Bihl + Wiedemann – Universelles Sicherheitskonzept Im Maschinenbau sind die Anforderungen an die Sicherheitstechnik stark gestiegen. In den klassischen Maschinenbauprojekten reicht es in vielen Fällen nicht mehr aus, Antriebe einfach nur stillzusetzen. Oft müssen darüber hinaus beispielsweise Geschwindigkeiten oder Rampen sicher überwacht werden. So gibt es Fördertechnikprojekte, bei denen Sicherheitssysteme die Informationen von hunderten Not-Halt-Tastern einsammeln und auswerten. Das Unternehmen bietet mit einem modularen System Lösungen für diese Anforderungen. Wie das im Einzelnen funktioniert und wie Anwender durch das Sicherheitskonzept in ihren Anlagen Zeit und Geld sparen können, erklärt der Workshop.

Sicherheitskonzept für alle Steuerungstypen inklusive Safe Motion Applikationen – 29.03. 10:00 bis 15:30 Uhr

Wie man per Simulation die Lebensdauer eines Steuerelements erhöht.

Wie man per Simulation die Lebensdauer eines Steuerelements erhöht. Cadfem

Cadfem – Lebensdauer verlängern Im Verlauf der Veranstaltung erhalten Teilnehmer ein Verständnis dafür, wie und welche Design-Maßnahmen und Einflussgrößen des Thermal-Managements die Lebensdauer eines elektronischen Steuergerätes verlängern. Der Workshop eignet sich für Anwender, die mit Simulationen noch keine Erfahrungen haben bis hin zu Usern der Simulationssoftware Ansys, die sich weiterbilden wollen. Sie lernen dabei die Möglichkeiten der Simulation mit dem Tool kennen, wie man systematisch zum Ergebnis kommt und wie sie mit variablen Einflüssen und veränderlichen Größen auf dem Weg zum optimierten Produkt umgehen.

Wie Sie die Lebensdauer eines elektronischen Steuergerätes verlängern: Simulation & Optimierung des Thermal Managements in der Elektronik – 29.03. 13:30 bis 16:30 Uhr

Mit RFID lassen sich immer mehr Informationen kontrollieren und damit besser nutzen.

Mit RFID lassen sich immer mehr Informationen kontrollieren und damit besser nutzen. Contrinex

Contrinex Sensor – RFID besser nutzen Die Vorteile von RFID in der Automatisierungstechnik verschaffen der Technologie eine flächendeckende Verbreitung – auch in Bezug auf Industrie 4.0. Das Unternehmen stellt auf dem Workshop seine RFID-Systeme ConID mit low frequency (LF)- und high frequency (HF)-Readern auf einer einzigen RS485-Leitung vor. Dabei ermöglichen Schreib-/Leseköpfe mit IO-Link-Anbindung eine einfache Integration. Außerdem zeigt das Unternehmen das Zusammenspiel von Tags, Lesegeräten sowie Prozesssoftware.

Workshop: Mehr Informationen, besser kontrollieren – Dank RFID – 28.03. 10:00 bis 16:30 Uhr

Creative IT – MES besser verstehen Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern die Leistungen sowie die Multisite-Architektur des MES Qubes zu vermitteln. Die Software ermöglicht Unternehmen, Daten von Standorten in Echtzeit zu sichern und industrielle Leistungen zu vergleichen. Teilnehmer entwerfen in praktischen Übungen Benutzeroberflächen. Der abschließende Tagespunkt erläutert wie Anwender die erweiterte Realität (Augmented Reality) nutzen können, um die Instandhaltung zu vereinfachen.

Workshop: Qubes – Smart Manufacturing Software für die digitale Transformation Ihrer Fabriken – 28.03. 09:30 bis 17:30 Uhr

Wie Sie Apps erstellen, ohne zu Programmieren erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Seite 1 von 3123